Wirtschaftsschule Senden   



SAP4school

  • Veröffentlicht: Montag, 11. Juni 2018 13:49
  • Geschrieben von Niklas
  • Zugriffe: 49

Städtische Wirtschaftsschule Senden kooperiert mit SAP4school

Lehrer drücken die Schulbank für das neue Wahlfach SAP an der WiSS

Drei Lehrkräfte der Wirtschaftsschule besuchten an der Akademie in Dillingen eine Fortbildung, um im nächsten Jahr das Wahlfach SAP anbieten zu können. In der dreitägigen Schulung wurden die Lehrer intensiv in die Software des europäischen Marktführers eingearbeitet.

Dank des Kooperationsmodells SAP4school erhalten die Schüler und Schülerinnen ab dem nächsten Schuljahr praxisnahe Einblicke in eine der weltweit weitverbreitetsten ERP-Businesslösungen und erhöhen durch diese Qualifikation ihre Berufschancen bei vielen Ausbildungsbetrieben.

Mit Hilfe der Software werden die Unternehmen bei der Abwicklung sämtlicher betrieblicher Prozesse wie zum Beispiel bei der Verwaltung von Personal-, Kunden- und Lieferantendaten, der Koordination der Produktionsabläufe aber auch in der Buchhaltung unterstützt. Im Rahmen eines neuen Wahlfaches erhalten die Wirtschaftsschüler und -schülerinnen der WiSS tiefgehende Einblicke in diese Abläufe. Sie werden dabei als Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in einem vom Kooperationspartner bereitgestellten Modellunternehmens tätig sein und betriebliche Prozesse erfassen. Bei erfolgreicher Teilnahme wird den Schülern und Schülerinnen ihr erworbenes SAP-Wissen in Form eines Zertifikates bestätigt, welches bei Bewerbungen von Vorteil ist.

Wir weisen darauf hin, dass für interessierte Eltern ein Informationsabend mit anschließender Anmeldemöglichkeit für alle Eingangsklassen am 20.06.2018, um 19:00 Uhr, in der Wirtschaftsschule Senden stattfindet.

 

 

Badminton an der WiSS

  • Veröffentlicht: Montag, 11. Juni 2018 13:45
  • Geschrieben von Niklas
  • Zugriffe: 37

Badminton an der WiSS – kein Vergleich mit Federball!

Schulmeisterschaften im Badminton an der WiSS

 

An der Städtischen Wirtschaftsschule in Senden fand die traditionelle Schulmeisterschaft im Badminton statt.

Das jährlich im Mai stattfindende Badmintondoppelturnier musste aufgrund der steigenden Schülerzahlen und der Tatsache, dass wirklich alle Schülerinnen und Schüler der Schule teilnehmen, auf zwei Tage aufgeteilt werden. Die 6. – 8. Klassen durften bereits am Montag um den Sieg wetteifern. Bei dem Mädchendoppel setzten sich schlussendlich Laureen Blobner und Nicole Giebelhaus durch, während das Jungendoppel um Marc Schillinger und Samuel Kuchenbecker am Ende siegreich waren. Am Dienstag verbrachten dann die 9. -11. Klassen vier Schulstunden in der Halle, um herauszufinden, wer in dieser Sportart an der Schule die Königinnen bzw. die Könige sind. Im Vergleich zum Vortag konnten die älteren Schüler sich auch für ein Mixed-Doppel anmelden. Auch hier entwickelten sich spannende Duelle und alle Beteiligten waren zeigten den Ehrgeiz, ihr bestes Badminton zu zeigen. Im Damen-Doppel siegten Adela Heric und Lara Fromelius, im Herrenturnier konnten sich Marcel Apel und Ronaldo Oliveira durchsetzen. Das Mixed-Doppel wurde von Ina Renner und Tobias Aschmer entschieden. Am Ende dieses tollen und erfolgreichen Turniers, das dank der Sportfachschaft unter der Leitung von Gaby Wilhelm und der Direktorin Helga Grabinger reibungslos ablief, konnten sich alle Schülerinnen und Schüler, die es auf das „Stockerl“ geschafft hatten, über Geschenke von dem extra angereisten Bürgermeister Herrn Bögge freuen. Wir weisen außerdem darauf hin, dass Anmeldungen für die fünf-, vier- und zweistufige Wirtschaftsschule Senden noch möglich sind!

 

 

Text: Benjamin Brütting

Foto: Hermann Knoll

Text und Foto dürfen kostenlos verwendet werden

 

 

Wahlfach Französisch

  • Veröffentlicht: Montag, 09. April 2018 13:51
  • Geschrieben von Niklas
  • Zugriffe: 183

Kleiner Beitrag der Wirtschaftsschule Senden zur deutsch-französischen Verständigung (Freundschaft?)

 

„Faisons des crêpes“ hieß es für die Schülerinnen und Schüler der Städtischen Wirtschaftsschule Senden im Wahlfach Französisch. Und dass das Crêpes-Backen gut gelungen ist und sie geschmeckt haben, ist hier wohl offensichtlich. Neben Landeskunde und (Ess-)Kultur steht in diesem 2-stündigen Wahlfach natürlich noch viel mehr auf dem Programm. Dabei geht es in erster Linie um das Sprechen und weniger um Grammatik. So lernen die SchülerInnen, wie man in einfachen Alltagssituationen zurechtkommt, wie z.B., wie man sich vorstellt und andere nach ihrem Namen, dem Alter und dem Wohnort fragt oder wie man einkauft – Sätze und Redewendungen, die sie beim Treffen mit französischen Jugendlichen oder im Urlaub anwenden könnten. Und auch wenn das Sprechen nicht immer leicht fällt und – vor allem die Aussprache - viel geübt werden muss, sind sich doch alle darüber einig: Französisch ist eine wunderschöne Sprache. Wir weisen außerdem darauf hin, dass Anmeldungen für die fünf-, vier- und zweistufige Wirtschaftsschule Senden noch möglich sind!

 

 

 

Text: Kirsten Harenberg

Foto: Hermann Knoll

 

Bundesweiter Aktionstag „Girls’Day 2018

  • Veröffentlicht: Montag, 07. Mai 2018 13:53
  • Geschrieben von Niklas
  • Zugriffe: 389

Bundesweiter AktionstagGirls’Day 2018“ – Wirtschaftsschülerinnen besuchen die Firma ESTA in Senden

Anlässlich des Girls’Day 2018 besuchten die Schülerinnen der Klasse 9 a der Städtischen Wirtschaftsschule die Firma ESTA in Senden, wo sie nach einer exklusiven Firmenpräsentation und Betriebsführung durch Auszubildende der Firma einen Technikparcours absolvierten. Dabei waren vor allem Kreativität, Geschicklichkeit und Teamwork gefragt. Hintergrund des bundesweiten Girls’Day ist, dass Mädchen bei Betriebserkundungen und Kurzpraktika mit technischen Berufen in Berührung kommen und diese als mögliche Ausbildungsberufe kennen lernen. Ansprechpartner waren Frau Keller als Personalreferentin und Auszubildende, die Fragen aus erster Hand beantworteten und den Schülerinnen einen tollen Einblick in die Tätigkeiten der Auszubildenden und das Unternehmen gaben. „Das war ein sehr interessanter Tag. Schön, dass wir auch einmal technische Berufe kennen lernen konnten.“ äußerte sich eine Schülerin zum Mädchen-Zukunftstag.

 

Text: Bettina Braun

Foto: Bettina Braun

 

Text und Foto dürfen kostenlos verwendet werden.

 

Wirtschaftsschule begrüßt Beratungslehrkräfte

  • Veröffentlicht: Montag, 19. März 2018 13:54
  • Geschrieben von Niklas
  • Zugriffe: 563

Wirtschaftsschule begrüßt Beratungslehrkräfte aus dem ganzen Landkreis

Zur jährlichen Dienstbesprechung mit dem staatlichen Schulberater Hans Schweiger begrüßte Schulleiterin Helga Grabinger die Beratungslehrkräfte aller Schularten des Landkreises an der Wirtschaftsschule Senden. Im Fokus des Treffens standen zentrale Anliegen aller Schularten: Die bestmögliche Bildung für jedes Kind, entsprechend seiner Fähigkeiten und Neigungen, beratungsrelevante Neuerungen aus den verschiedenen Schularten und der Umgang mit auffälligen Schülern. Darüber hinaus ist den Beratungslehrkräften natürlich immer der Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen der anderen Schulen im Landkreis wichtig, um im gegenseitigen Austausch mit Problemstellungen erfolgreich umzugehen. Insgesamt war es ein interessanter Tag für die Mitglieder der Schulberatung.

 

 

 

Infoabend für interessierte Eltern

20.06.2018 - 19:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
Juni 2018
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930