Wirtschaftsschule Senden   



Wahlfach Französisch

  • Veröffentlicht: Montag, 09. April 2018 13:51
  • Geschrieben von Niklas
  • Zugriffe: 49

Kleiner Beitrag der Wirtschaftsschule Senden zur deutsch-französischen Verständigung (Freundschaft?)

 

„Faisons des crêpes“ hieß es für die Schülerinnen und Schüler der Städtischen Wirtschaftsschule Senden im Wahlfach Französisch. Und dass das Crêpes-Backen gut gelungen ist und sie geschmeckt haben, ist hier wohl offensichtlich. Neben Landeskunde und (Ess-)Kultur steht in diesem 2-stündigen Wahlfach natürlich noch viel mehr auf dem Programm. Dabei geht es in erster Linie um das Sprechen und weniger um Grammatik. So lernen die SchülerInnen, wie man in einfachen Alltagssituationen zurechtkommt, wie z.B., wie man sich vorstellt und andere nach ihrem Namen, dem Alter und dem Wohnort fragt oder wie man einkauft – Sätze und Redewendungen, die sie beim Treffen mit französischen Jugendlichen oder im Urlaub anwenden könnten. Und auch wenn das Sprechen nicht immer leicht fällt und – vor allem die Aussprache - viel geübt werden muss, sind sich doch alle darüber einig: Französisch ist eine wunderschöne Sprache. Wir weisen außerdem darauf hin, dass Anmeldungen für die fünf-, vier- und zweistufige Wirtschaftsschule Senden noch möglich sind!

 

 

 

Text: Kirsten Harenberg

Foto: Hermann Knoll

 

Wirtschaftsschule begrüßt Beratungslehrkräfte

  • Veröffentlicht: Montag, 19. März 2018 13:54
  • Geschrieben von Niklas
  • Zugriffe: 431

Wirtschaftsschule begrüßt Beratungslehrkräfte aus dem ganzen Landkreis

Zur jährlichen Dienstbesprechung mit dem staatlichen Schulberater Hans Schweiger begrüßte Schulleiterin Helga Grabinger die Beratungslehrkräfte aller Schularten des Landkreises an der Wirtschaftsschule Senden. Im Fokus des Treffens standen zentrale Anliegen aller Schularten: Die bestmögliche Bildung für jedes Kind, entsprechend seiner Fähigkeiten und Neigungen, beratungsrelevante Neuerungen aus den verschiedenen Schularten und der Umgang mit auffälligen Schülern. Darüber hinaus ist den Beratungslehrkräften natürlich immer der Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen der anderen Schulen im Landkreis wichtig, um im gegenseitigen Austausch mit Problemstellungen erfolgreich umzugehen. Insgesamt war es ein interessanter Tag für die Mitglieder der Schulberatung.

 

 

 

Studienfahrt Prag

  • Veröffentlicht: Freitag, 12. Mai 2017 11:51
  • Geschrieben von Super User
  • Zugriffe: 805

Wirtschaftsschüler auf Studienfahrt in Prag

Die drei Abschlussklassen der Städtischen Wirtschaftsschule Senden erkundeten fünf Tage die tschechische Hauptstadt.

Unter Anleitung der drei Klassenleiter Benjamin Brütting, Ulrike Miller und Hermann Knoll hatten die Schüler der Klassen 10a, 10b und 11z sich ein umfangreiches und interessantes Programm zusammengestellt. Neben einer Stadtführung und der obligatorischen Besichtigung der Burg („Prager Fenstersturz“) unternahmen sie einen Dämmertörn mit Abendessen auf der Moldau, besuchten das weltbekannte „Schwarze Theater“, besichtigten die Fertigungsstraße der Skoda-Werke und diverse Museen. Trotz dieser vielen Kulturangebote blieb den Abschlussklassen auch noch Zeit, die Stadt selbst kulinarisch (z. B. Trdelnik, ein traditionelles Süßgebäck, das mit Sahne, Eis oder Schokolade gefüllt wird) zu erkunden und das Flair dieser Weltstadt zu genießen. Diese Fahrt war für alle ein schönes und erinnerungswürdiges Erlebnis und die Schüler/innen konnten nochmal viel Zeit miteinander verbringen, bevor sich manche Wege nach der anstehenden Abschlussprüfung trennen werden.

Text und Foto: Hermann Knoll

Homepage AG

  • Veröffentlicht: Montag, 04. Dezember 2017 14:31
  • Geschrieben von Mike
  • Zugriffe: 1241

Homepage – wie funktioniert das an der WiSS?

 

Ein Team aus 19 Schülerinnen und Schüler der Städtischen Wirtschaftsschule Senden gestaltet wöchentlich an einem Nachmittag unter Leitung ihres Lehrers Alexander Schmid die schuleigene Homepage mit dem Programm „Joomla“. Aussehen, Inhalt, Aktualität sowie die rechtlichen Vorschriften und Benutzerfreundlichkeit sind einige Kriterien, die beachtet werden müssen.

 

Text: Alexander Schmid

Foto: Bettina Braun

 

Text und Foto dürfen kostenlos verwendet werden.

Tag der offenen Tür

  • Veröffentlicht: Dienstag, 21. Februar 2017 14:38
  • Geschrieben von Super User
  • Zugriffe: 1186

Großer Besucherandrang am Tag der offenen Tür der WiSS

Auch in diesem Jahr öffnete die Städtische Wirtschaftsschule Senden für alle interessierten zukünftigen Schüler, deren Eltern und zahlreiche weitere Gäste ihre Türen, um einen Einblick in das vielseitige Schulleben zu geben. Neben dem großen Interesse der breiten Öffentlichkeit waren an diesem Samstag auch Vertreter der Politik anwesend. Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin Helga Grabinger lobten der Neu-Ulmer Landrat Herr Freudenberger und der Sendener Bürgermeister Herr Bögge die Bildungsarbeit an der Wirtschaftsschule und hoben hervor, dass die WiSS von Landkreis und Stadt weiterhin unterstützt werde. In einer Informationsveranstaltung, die an diesem Nachmittag ebenfalls stattfand, stellte die Schulleiterin, vielen Interessierten das Konzept der Wirtschaftsschule sowie die Voraussetzungen für einen Übertritt dorthin vor.

Der Tag der offenen Tür bot den weit mehr als 300 Gästen jedoch nicht nur einen Einblick in die Lernangebote, sondern auch eine breite Palette an kreativen Schülerwerken, spannenden Mitmachaktionen und interessanten Präsentationen. So konnten die Besucher und Schüler beispielsweise bei einer Schulhausrallye das Schulgebäude auf eigene Faust erkunden und bei einem Hindernis-Parcour ihr Geschick unter Beweis stellen. Highlight des Nachmittags war das zu einem Supermarkt umfunktionierte Klassenzimmer, in welchem Schüler der 8. Klasse vorführten, mit welchen Tricks Kunden zum Einkauf angeregt werden. Auf der Bühne präsentierten mutige Schüler, aber auch Lehrer den interessierten Gästen zusätzlich noch eine bunte Vielfalt an Showeinlagen. Nach einer beeindruckenden Tanzeinlage bewiesen wenig später die Siebtklässler, dass man auch mit Basketbällen, Plastikbechern und Besen für musikalische Unterhaltung sorgen kann. Fast kein Auge trocken blieb bei dem von Schülern gestalteten humorvollen Improvisations-Theaterstück, bei dem ausnahmsweise die Lehrer die Anweisungen der Schüler befolgen mussten. Der Elternbeirat sorgte für die Bewirtung der vielen Gäste. Alles in allem trugen der Fleiß und das Engagement aller Beteiligten dazu bei, dass dieser Tag der offenen Tür ein voller Erfolg war. Am Ende dieses ereignisreichen Tages resümierte die Schulleiterin Helga Grabinger: „Auf diesen Tag dürfen alle Schüler und Lehrer stolz sein.“

Text und Foto: WiSS

Weitere Beiträge ...
Skilager
Biz
Schulforum
Medientag

Studienfahrt der Klassen 10a und 11z

14.05.2018 - 08:30 Uhr

Es geht in die Toskana

Noch



Countdown
abgelaufen
April 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30