Wirtschaftsschule Senden   



Betriebsbesicht Bestatter

  • Veröffentlicht: Montag, 07. Januar 2019 14:01
  • Geschrieben von Niklas
  • Zugriffe: 42

Besuch der Wirtschaftsschüler beim Bestattungsinstitut Schmid

Im evangelischen Religionsunterricht geht es in der neunten Klasse der Städtischen Wirtschaftsschule Senden unter anderem um das Thema „Tod und Auferstehung“. Die Schüler und Schülerinnen erfahren, was „tot“ im medizinischen Sinn bedeutet, welche organisatorischen Dinge um das Sterben zu bedenken sind und welche Vorstellungen Menschen und Religionen von dem haben, was danach kommt. Im Rahmen dieses Lehrplanthemas besuchten die evangelischen Schüler und Schülerinnen mit ihrer Religionslehrerin Annemarie Stampa den Bestattungsdienst von Primus und Gabriele Schmid in Senden. Die Schüler und Schülerinnen waren überrascht, dass die Räumlichkeiten hell und modern wirken und dass Herr Schmid ein freundlicher und humorvoller Mann ist. Ihnen wurden die Sarg- und Urnenausstellung, der Abschiedsraum, die Werkstatt und Garage und der Hygieneraum gezeigt. Es entwickelte sich schnell ein reger Austausch über die Aufgaben eines Bestatters, wobei die schweren Seiten nicht ausgelassen wurden. Es war ein insgesamt sehr interessanter Besuch und die Teilnehmer danken Herrn Schmid für seine Offenheit.

 

Text und Foto: Annemarie Stampa

Text und Foto dürfen kostenlos verwendet werden.

Vorstand Förderverein

  • Veröffentlicht: Montag, 07. Januar 2019 13:58
  • Geschrieben von Niklas
  • Zugriffe: 40

Neues Schuljahr - Neuer Vorstand beim Förderverein „WiSSen-Fördern“ der Städtischen Wirtschaftsschule Senden

 

Als neue Vorstandsmitglieder gewählt bzw. in ihrem Amt bestätigt wurden: Heike Paul (1. Vorsitzende), Hermann Knoll (2. Vorsitzender, rechts im Bild), Manfred Hansen (Kassier, links im Bild) und Daniel Thébaud (Schriftführer, nicht auf dem Bild). Der Förderverein der WiSS unterstützt einzelne Schüler individuell, indem er ihnen finanziell unter die Arme greift, wenn sie, bzw. ihre Eltern, z.B. eine Klassen- oder Abschlussfahrt, das Skilager, das Schullandheim oder ähnliche Ausflüge nicht aus eigener Kraft stemmen können. Er stellt Mittel für ganze Klassen oder Gruppen bei Betriebsbesichtigungen oder Ausflügen zur Verfügung und beteiligt sich an Auszeichnungen für Schüler, die besondere Leistungen zeigen. So unterstützt der Verein seit nunmehr zehn Jahren die Schüler jährlich mit ca. 1.000 Euro. Der Förderverein „WiSSen-Fördern“ ist somit eine wichtige Stütze für die Bildungs- und Erziehungsarbeit an der WiSS.

 

Text und Foto: Hermann

Text und Foto dürfen kostenlos verwendet werden

Tag der offenen Tür

16.02.2019 - 12:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
Januar 2019
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031