Wirtschaftsschule Senden   



Bundesjugendspiele

Schüler der WiSS zeigen Sportgeist bei Bundesjugendspielen

Mit viel Freude, wettkämpferischem Ehrgeiz und Sportgeist fanden diese Woche die diesjährigen Bundesjugendspiele an der WiSS statt. Auf dem Sportgelände der Schule rangen die Schülerinnen und Schüler 7. bis 10. Klassen in verschiedenen Leichtathletik-Disziplinen um Punkte. Der Regen der letzten Tage war vergessen und es ging bei hervorragenden äußeren Bedingungen mit gelegentlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen in aller Frühe los. Alle Jahrgänge liefen einen Sprint und traten zum Weitsprung oder Hochsprung an, genauso konnten die Schüler zwischen Ballweitwurf und Kugelstoßen wählen.

Abschlussschüler unterstützten die Lehrkräfte bei der Organisation, Durchführung und Auswertung der Wettkämpfe. Herausragende sportliche Leistungen werden am letzten Schultag mit Urkunden belohnt.

Text: Ute Remmele

Foto: Hermann Knoll

Ulmer Münster

Wirtschaftsschüler besichtigen das Ulmer Münster

500 Jahre Reformation – das hinterlässt in diesem Jahr auch in der Wirtschaftsschule Spuren.

So besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a Anfang Juli mit den Religionslehrerinnen das Ulmer Münster. Dort erlebten sie eine sehr anschauliche Führung. Dabei gab es nicht nur Daten und Fakten über das Ulmer Münster, sondern auch so manches zu entdecken und auch auszuprobieren in der Kirche, die doch als katholische Kirche gebaut wurde und seit dem Jahr 1530 evangelisch ist. Von der Schülergruppe, die den Turm bestieg, war die einhellige Meinung: „Es war sehr anstrengend hochzulaufen, aber für die schöne Aussicht hat es sich gelohnt.“

Text: Sigrid Häussler

Foto: Ulrike Reger

Girl's Day ESTA

Wirtschaftsschule Senden bei Firma ESTA: Girl´s Day 2017

Die Mädchen der Klasse 9 a der Wirtschaftsschule Senden verbrachten einen höchst interessanten und sehr kurzweiligen Tag bei ESTA Apparatebau GmbH in Senden. Dort berichteten Auszubildende zunächst über die Ausbildungsmöglichkeiten und Ausbildungsinhalte im Rahmen einer Firmenpräsentation. Beim anschließenden Rundgang durch die verschiedenen Abteilungen wurden viele Fragen gestellt und beantwortet. Anschließend mussten die Teilnehmerinnen ihr Geschick und ihre Kreativität unter Beweis stellen, als verschiedenen Übungen eines Technik-Parcours zu bewältigen waren, wie zum Beispiel das Kommissionieren oder Abmanteln von Kabeln. Das hat allen gut gefallen und nebenbei fanden ganz ungezwungen Gespräche mit den Auszubildenden und der Personalleiterin Frau Keller statt. Zuletzt baute ein Team der Schülerinnen eine Figur aus Rohrteilen nach Plan. Gar nicht so einfach…, aber spannend und lustig! Herzlichen Dank an alle, die an diesem Tag so engagiert mitgewirkt haben!

Text: Heike Ritter

Foto: Firma ESTA

 

Schülerleistungsschreiben 2017

WiSS feiert Erfolge beim Bayerischen Schülerleistungsschreiben 2017

Bei dem diesjährigen „Bayerischen Schülerleistungsschreiben“ nahmen in diesem Jahr insgesamt 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Städtischen Wirtschaftsschule Senden teil. Die Schülerinnen und Schüler bewiesen wieder einmal, dass sie mit PC, Tastatur und Maus umgehen können und so konnten letztlich einige Urkunden mit tollen Ergebnissen vergeben werden.

Den Siegerpokal und die Urkunden überreichte der zweite Bürgermeister der Stadt Senden, Josef Ölberger, gemeinsam mit Schulleiterin Helga Grabinger feierlich in der Aula. Schnellster in der Texterfassung und somit Schulmeister 2017 wurde Niklas Gründel (Klasse 11z). Er erbrachte bei der 10-Minuten-Abschrift die beste Leistung und erreichte faszinierende 4.324 Anschläge. Den 2. Platz belegte Lisa Gustke (Klasse 10a) mit 3.170 Punkten, gefolgt von Sarah Meusburger (Klasse 10 b) mit 2.814 Punkten. „Sicherheitsmeister in der Texterfassung“ wurde Sophie Wiechel (Klasse 7a) mit 0 Fehlern und 1.929 Anschlägen. Nicole Giebelhaus (Klasse 7a) erreichte mit ebenfalls 0 Fehlern und 1.453 Anschlägen den 2. Platz. Platz 3 belegte Angelina Fritz (Klasse 7a) mit 0 Fehlern und 1.127 Anschlägen. Mit den Siegern freuten sich die Informationsverarbeitungslehrkräfte Marlies Riegel und Benedikt Köhler.

Text: Marlies Riegel

Foto: Jörg Portius

Vogelschutz

Jeder fünfte Schüler der Städtischen Wirtschaftsschule Senden engagierte sich für die Erhaltung der Natur!

Weil wir die Natur lieben und etwas dafür tun wollen, dass sie auch in Zukunft für uns lebenswert bleibt, unterstützt die Wirtschaftsschule den LBV (Landesbund für Vogelschutz) in seinen Bestrebungen die Artenvielfalt in unserer Region zu fördern. Dies tut er vor allem durch die Biotopeinrichtung und Pflege. Wir als Schule unterstützen den Landesbund für Vogelschutz dabei jedes Jahr in seiner Haus- und Straßensammlung. Alle teilnehmenden Schüler erhalten als Dankeschön für die letzte Sammlung ein kleines Geschenk – diesmal war es eine praktische und umweltbewusste Dynamo-Taschenlampe (auf dem Bild ist ein Teil der Sammelnden mit dem leitenden Lehrer Hermann Knoll und der Schulleiterin Helga Grabinger abgebildet).

 

Text: Hermann Knoll

Foto: Bettina Braun

Seite 1 von 2

Elternabend

25.09.2017 - 19:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930